Georg C. Wirnharter

Vita

  • 1954 geboren in Aichach
  • 1974 – 78 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Jürgen Reipka und Thomas Zacharias
  • 1980 – 2017 Kunstlehrer am Holbein-Gymnasium Augsburg
  • 1990 Meisterkurs bei Bernhard Heisig

Ausstellungen (Auswahl)

  • Galerie im Studiotheater, München E
  • Rathaus Augsburg G
  • Kunstforum der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, München G
  • Kunstverein München G
  • Haus der Kunst, München G
  • Städtische Galerie Regensburg G
  • Städtische Galerie Würzburg G
  • Produzentengalerie im Künstlerhaus Antonspfründe, Augsburg E
  • Leonard Perlson Gallery, New York E und G
  • Galerie im Brechthaus, Augsburg G
  • Galerie am Ledergraben, Reutlingen E
  • Städtische Galerie im Schaezlerpalais, Augsburg E und G
  • Städtische Galerie Donauwörth G
  • Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen G
  • Goethe-Institut Lebanon, Beirut G
  • Schwäbisches Bildungszentrum Irsee G
  • Städtische Galerie Pristina G
  • Städtische Galerie Amagasaki G
  • Ecke Galerie, Augsburg G
  • Kulturhaus Hangzhou G
  • Siemensgalerie, Augsburg E
  • KunstWerk, Friedberg E
  • Kulturverein Renzo Cortina, Mailand G
  • Galerie Rakel, Krumbach G
  • Kunstverein Bad Wörishofen G
  • Schwäbische Galerie Oberschönenfeld E
  • Koel310, Alkmaar, Niederland G

Projekte

  • Illustrationen zu vier Bänden aus der GRIPS-Reihe Deutsch, Augustus Verlag
  • Zeichnungen zum Roman „Josephine Mutzenbacher“ von Felix Salten
  • Zeichnungen zum Roman „Das Land der letzten Dinge“ von Paul Auster
  • Zeichnungen, Radierungen, Bilder und Tonreliefs zum Roman „Elementarteilchen“ von Michel Houellebecq
  • „Gezeichnete Bilder“ Zeichnungen nach eigenen Bildern von 1985 bis 2015

E Einzelausstellung G Gruppenausstellung

Vita zum Hrunterladen (PDF)